Ortsteilentwicklungskonzept Bachern & Rohrbach


Initiative Zukunft Stadtteile

Was ist das Ortsteilentwicklungskonzept von Friedberg?

Das Ortsteilentwicklungskonzept (OEK) von der Stadt Friedberg hat das Ziel einen Orientierungsrahmen für die zukünftige Entwicklung von Ortsteilen im Stadtgebiet zu schaffen.

 

Mögliche Themenbereiche können sein:

  • Ortsentwicklung & -gestaltung
  • Bauen & Wohnen
  • Gewerbe, Einzelhandel, Tourismus
  • Kultur, Sport, Soziales, Gesundheit
  • Natur, Umwelt, Grünflächen, Landwirtschaft
  • Versorgung & Infrastruktur
  • Verkehr
  • Allgemeines (z.B. individuelle Identität des Ortsteils)

Bei einer Auftaktveranstaltung werden Ideen, Wünsche und Anregungen von Bürgerinnen und Bürger des Ortsteils aufgenommen. Anschließend werden die Ergebnisse in einer zweiten Veranstaltung diskutiert und die nächsten Schritte für eine Umsetzung der Maßnahmenpakete ausgearbeitet.

 

Weitere Details dazu finden Sie unter: Stadt Friedberg - Stadtteile OEK.

Warum OEK auch für Bachern & Rohrbach?

Für die Stadtteile Bachern und Rohrbach der Stadt Friedberg in Bayern bedeutet dies eine einmalige Möglichkeit die zukünftige Entwicklung der Ortsteile nach Bürgerinnen und Bürger Interessen aktiv weiterzuentwickeln und damit die Weichen für die nachfolgenden Generationen zu legen.

 

Wichtig ist hierfür jedoch ein übergreifender regelmäßiger Austausch von: 

  • Bürgerinnen und Bürger
  • Unternehmer
  • Vereinsmitglieder und Vorstände
  • Politische Verbände und Vertreter

Bachern & Rohrbach sollte im eigenen Interesse dies gemeinsam initieren und aktiv leben.

 

Beispiele: 

Wie können wir das in Bachern & Rohrbach umsetzen?

Unter den Termine der Vereine finden sich zukünftig regelmäßige Treffen bzw. Stammtische im Wirtshaus am Hochberg zum Austausch bezüglich OEK Bachern & Rohrbach statt.

 

Dort stimmen wir gemeinsam die nächsten Schritte dafür ab.

 

Bei allgemeinen Fragen oder Anregungen kontaktieren Sie gerne:

 

  • Stefan Kreißl,

E-Mail: info@stefan-kreissl.de

Telefon: +49 (0) 8208 957350

Web: www.stefan-kreissl.de

Kontakt: Formular

 

Wir suchen noch weitere Vertreter für Bachern und Rohrbach! Bitte bei Interesse melden.



Leitmotive OEK

Folgende Kriterien begleiten uns auf dem Weg:

  • Vom Start bis zum Ende volle Transparenz für alle Bürgerinnen und Bürger!
  • Jede einzelne Bürger Meinung zählt, nicht nur von Vereinen und Verbänden!
  • Respekt und Vertrauen gegenüber neuen Sichtweisen!

Stammtisch Termine

Gemeinsame Diskussionen im Wirtshaus am Hochberg Bachern bezüglich OEK Bachern & Rohrbach finden an folgenden Terminen statt:

  • Am Samstag, den 27.04.2019 ab 19 Uhr
  • Am Freitag, den 28.06.2019 ab 19.30 Uhr

Jeder ist herzlich willkommen!

Interessenliste Vertreter

Name Stadtteil Kategorie
Stefan Kreißl Bachern Gewerbe
Stefan Kolberg Bachern Politik
Stefan Teufelhart Bachern Vereine
Gerhard Straßer Rohrbach Politik
Andreas Huber Rohrbach Gewerbe
N.N. ... ...
Kontaktieren Sie uns bitte bei Interesse!    

Nächste Schritte

Aus den ersten gemeinsamen Diskussionen haben sich folgende Arbeitsergebnisse gebildet:

 

  • Allgemeine Infoveranstaltung für alle Bürger und Bürgerinnen bezüglich OEK und Beispielen aus anderen OEKs
  • Zeitlicher Rahmen für OEK Bachern & Rohrbach ab Jahr 2020 geplant
  • Abstimmung mit der Stadt Friedberg über Kickoff Workshop


Häufig gestellte Fragen:

  • Brauchen wir für den Stadtteil Bachern und den Stadtteil Rohrbach jeweils ein eigenes unabhängiges OEK?

Sollten wir diskutieren und die Vorteile sowie Nachteile jeweils abwägen.

Sicherlich braucht jeder Stadtteil eine eigene Identität und Entwicklungsplan. Jedoch sollte auch an einer gemeinsamen Identität und Rahmen von Bachern und Rohrbach gearbeitet werden, so wurden neue große Projekte in den letzten Jahrzenten auf beiden Schultern getragen wie z.b. Vereinsarbeit, Kindergarten, Pfarrgemeinde...

Gemeinsam würden sich mehr Möglichkeiten für die Zukunft ergeben!

 

  • Was sind die Erfahrungen aus den OEKs von Rinnenthal und Haberskirch?

Interessant ist das auch Bürgerinnen und Bürger die sonst nicht aktiv im Gemeindeleben sind, bei bestimmten Themenbereichen gerne mitgestalten wollen.

Durch den regelmäßigen Austausch sowie Diskussion im Stammtisch ähnlichen Format wird der Zusammenhalt und die Weiterentwicklung der Stadtteile stets positv weiterverfolgt.